Samstag, 18. Februar 2017

Zoodles mit Cocktailtomaten und Garnelen

Endlich Wochenende, endlich frei! Und vor allem: Endlich wieder Zeit für meinen Blog. Ich bin mal wieder bei Springlane fündig geworden, denn ich habe nach Rezepten gesucht, bei denen ich mir wieder leckere Gemüsenudeln machen kann!









Zutatenliste:

  • 1 1/2 Zucchini
  • Olivenöl
  • 1 Pck. Garnelen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 Pck. Cocktailtomaten
  • 20g Butter
  • Zitronensaft von einer Zitrone
  • Basilikum
  • Weißwein
  • Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Die Garnelen vor der Zubereitung auftauen lassen. Die Zucchini waschen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.




Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Garnelen dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten circa 2-3 Minuten anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen.


Die Zwiebeln in der selben Pfanne dünsten, bis sie glasig werden. Den Knoblauch dazugeben und 30 Sekunden mitbraten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und kräftig rühren.


Die Cocktailtomaten in die Pfanne geben und den Deckel darauf geben. 3-4 Minuten köcheln lassen, bis die Tomaten weich werden und leicht aufplatzen. Den Zitronensaft dazugeben und die Butter und kleingehacktes Basilikum dazugeben. Verrühren, bis die Butter geschmolzen ist und mit Pfeffer (ich hab Chili-Pfeffer genommen) würzen. Die Garnelen könnt ihr entweder jetzt schon dazu geben oder erst wenn die Butter geschmolzen ist.


Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Zucchini-Nudeln dazugeben. Unter Rühren 2 Minuten andünsten und in die andere Pfanne zu den Garnelen geben. Mit frischem Basilikum dekorieren und fertig!


Sehr leicht und sehr lecker! Guten Appetit!















Freitag, 10. Februar 2017

Knusprige Kartoffelwürfel an Schnitzel und Salat

Das Semester ist geschafft! Jetzt stehen nur noch Hausarbeiten an und ein weiteres Praktikum... und ich bin wieder zuhause bei der Familie. Das ist auch mal wieder richtig schön, daheim zu sein. Und gutes Essen gibt's überall. ;) Heute zeige ich euch ein schnelles und einfaches Abendessen.








Zutatenliste:

  • 4 Kartoffeln
  • Schweinschnitzel
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver

für den Salat:
  • 1 Pck. Salat
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Senf
  • 2 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend in eine Schüssel geben und mit einem Schuss Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver marinieren. Gut durchmischen.


Die Kartoffeln bei 200°C Umluft für ca. 30 Minuten in den Backofen geben.

Für den Salat einfach Öl, Weißweinessig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und über den Salat geben.



In der Zwischenzeit das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten anbraten.

Alles zusammen anrichten, Ketchup oder einen Dip eurer Wahl dazugeben und schmecken lassen. Ich liebe kleine crunchy Kartoffelwürfel und gesund ist es auch, das bisschen Ketchup zählt nicht. ;) Guten Appetit!






Montag, 6. Februar 2017

Zucchini-Nudeln mit Tomatensauce und Kapern

Ich habe mir ja vor einiger Zeit einen Spiralschneider gekauft, da ich gerne mal Gemüsenudeln ausprobieren wollte. Pasta liebe ich ja sowieso, warum also nicht mal die gesunde Alternative ausprobieren? Man hat ja ganz viele Möglichkeiten: nur Gemüsenudeln mit einer Sauce oder hälfte Nudeln, hälfte Gemüse, und so weiter....für das folgende Rezept habe ich mich bei Springlane inspirieren lassen und es für mich abgeändert. Schaut da mal vorbei, da gibt's tolle Rezepte!





Zutatenliste:

  • 3 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Kapern
  • schwarze Oliven
  • 3 EL Olivenöl
  • Parmesan
  • 1 Pck. stückige Tomaten

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und hacken. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin anbraten bis er weich wird.Die Oliven (kleingeschnitten) und Kapern dazugeben und 2 Minuten mitbraten. 


Mit den gestückelten Tomaten ablöschen und circa 5 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.


Währenddessen die Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider in Spagetthi schneiden.


Die Zucchini-Pasta mit der Tomatensauce vermengen und anschließend servieren.


Durch die Kapern wird die Sauce schön würzig. Definitiv ein Essen, das ich nicht zum letzten Mal gekocht habe! 



Guten Appetit!


Donnerstag, 2. Februar 2017

Mini-Mädchen-Muffins

Ein meiner allerallerliebsten Freundinnen hatte vor ein paar Wochen während eines Blogseminars Geburtstag. Schön von früh bis abend in der Uni, was kann man sich Schöneres vorstellen? Deshalb hab ich ihr ein bisschen was gebacken, nämlich die Pasteis de Nata und diese kleinen Muffins hier. Da sie rosa liebt, hab ich sie noch rosa überzogen.






Zutatenliste:

  • 115g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 75g Mehl
  • 5TL Kakaopulver
  • 1 EL Naturjoghurt
  • Cake Melts (optional)

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eier unterrühren. 


Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit dem Kakaopulver zur Buttermischung geben und mit dem Joghurt unterheben.



Eine Minimuffin-Form mit Förmchen auslegen und den Teig (ein gehäufter Teelöffel pro Stück) hineingeben.


Bei 180°C circa 13 Minuten backen.


Die Muffins schmecken so natürlich auch schon, ich habe ein paar davon aber trotzdem mit einer Glasur überzogen, nämlich Cake Melts! Das sind kleine Plättchen (in meinem Fall rosa), die man in der Mikrowelle schmelzen und dann über den Kuchen geben kann.





Guten Appetit! :)

Sonntag, 29. Januar 2017

Shakshuka

Ich habe in letzter Zeit ganz oft Bilder von Shakshuka gesehen, zum Beispiel auf Instagram. Deshalb wollte ich mich jetzt auch mal daran versuchen...und was eignet sich besser als ein Sonntag-Vormittag?










Zutatenliste:

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 1  TL Zucker
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eier
  • glatte Petersilie

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und genau wie die Paprika fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken, die Chilischote entkernen und kleinschneiden. 


Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und die Paprika für 2-3 Minuten anbraten.


Die Chilischote und den Knoblauch zugeben und unter Rühren kurz braten.

Die gehackten Tomaten und den Zucker dazugeben und 3-4 Minuten köcheln lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.


Zwei kleine Mulden in die Tomatensoße drücken und jeweils ein Ei hineingeben. Die Pfanne zudecken und köcheln lassen, bis das Eiweiß stockt. Mit Petersilie garnieren.



 Ich fand es wirklich super lecker! Durch die Tomaten war es auch sehr fruchtig. Und ein weiterer Pluspunkt: es geht echt schnell!




Mittwoch, 25. Januar 2017

Superschneller Apfel-Walnuss-Kuchen

Meine Mitbewohnerin hatte Geburtstag! Da wollte ich es mir nicht nehmen lassen, ihr einen kleinen Kuchen zu backen. Also habe ich mich am Tag zuvor in die Küche gestellt und dieses kleine Teil gebacken. Danach habe ich den restlichen Tag bei erfrischenden -12°C Grad die Küche gelüftet, damit sie abends wenn sie nach Hause kommt nicht riecht, dass ich gebacken habe. Und es hat sich gelohnt. ;)


Am nächsten Morgen musste sie um 8 in der Uni sein. Ich bin also vorher aufgestanden, hab den Kuchen in die Küche gebracht, die Kerzen angezündet und gewartet, bis sie aus ihrem Zimmer kam. Die Überraschung ist gelungen! Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt! ;)

Zutatenliste (für eine kleine Kastenform):

  • 100g Butter
  • 125g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Zimt
  • 50g gehackte Walnüsse
  • 1 geraspelter Apfel
  • 150g Mehl 
  • 1/2 Pck. Backpulver

Zubereitung:

Dieser Kuchen ist wirklich ganz simpel: Einfach alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Handmixer verrühren und in die mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben. 



Bei 160°C Heißluft je nach Ofen zwischen 60 und 80 Minuten backen. Bei mir waren es ungefähr 65 Minuten. 


Wenn ihr eine normale Kastenform habt, müsst ihr einfach nur die Menge verdoppeln.


Wer Lust hat, kann noch einen Puderzuckerguss auf den Kuchen geben. Guten Appetit!